skip to content

Suche

Article and News

Jungjäger pflanzen Lärchen

Anlässlich dem Tag des Waldes am 21. März planzten die Jungjäger Europäische Lärchen.

Weiterlesen

Willi Herr – Jäger mit Pinsel und Leinwand

Willi Herr – Jäger mit Pinsel und Leinwand

Familie Herr auf der Jagd & Hund in Dortmund

Weiterlesen


Jungjäger pflanzen Lärchen

Veröffentlicht von Jagdklub Limburg (hille) am Apr 08 2021
Berichte >>

 

Pflanzung von Europäischen Lärchen auf einer wegen Borkenkäferbefall gerodeten Waldfläche im Stadtwald Runkel, Abteilung 406.

 

Anlässlich dem Tag des Waldes am 21. März pflanzten nach Einweisung durch den Revierleiter Ralf Heukelbach der 1. Vorsitzende des Jagdklubs Limburg Michael Schales mit den Jungjägerinnen und den Jungjägern des Jagdklub und der Jägervereinigung Oberlahn Europäische Lärchen auf einer wegen Borkenkäferbefall gerodeten Fläche im Stadtwald Runkel, Abteilung 406. Ziel soll ein stabiler Mischbestand aus Rotbuche, Bergahorn und Europäischer Lärche sein gemäß dem Motto 2021 „Wiederherstellung von Wäldern: ein Weg zur Erholung von Natur und Gesellschaft“.

Der Tag des Waldes wurde erstmals am 21.März 1971 von der FAO als „Internationaler Tag des Waldes“ proklamiert.

Seit 2012 ist dieses Datum offizieller Aktionstag der Vereinten Nationen.

Als Welttag des Waldes würdigt der „International Day of Forests“ die Notwendigkeit aller Wälder vom borealen Nadelwald bis hin zu den tropischen Regenwäldern. Der Weltgemeinschaft soll die Bedeutung der Wälder für Fauna, Flora, Gesundheit der Menschen, Wirtschaft und sozialer Nutzen verdeutlicht werden. Ein wichtiger Faktor für die Stabilisierung des Klimas ist die Sauerstofferzeugung und die Kohlenstoffspeicherung. Nur in Deutschland entlasten die Wälder die Atmosphäre jährlich um über 50 Millionen Tonnen CO². Mit dem Holz aus dem Wald können energieintensive und damit klimaschädliche Bau- und Brennstoffe ersetzt und dabei der Ausstoß weiterer klimaschädlicher Emissionen vermieden werden. Die nachhaltige Waldbewirtschaftung ist daher ein aktiver Beitrag zum Klimaschutz. Durch immer häufigere Extremwetterereignisse und dem damit verbundenen Schädlingsbefall ist es unsere Aufgabe den Wald für den Klimawandel vorzubereiten und die geschädigten Flächen in einem ausgewogenen Mischungsverhältnis mit trocken- und wärmeresistenteren Baumarten wieder aufzuforsten. Unsere Jungjäger wollen hierzu einen kleinen Beitrag leisten.

 

Zuletzt geändert am: Apr 08 2021 um 2:02 PM

Zurück